Finanzwiki-Blog.de

News aus der Welt der Finanzen

Anlage-Immobilien in Berlin

Immobilien BerlinDie Zeiten indem sich Geldanleger für exotische und undurchschaubare Kapitalanlagen entschieden, scheinen erst einmal vorüber zu sein. Heute geht die Tendenz ganz klar zu konservativen und zugleich sicheren Investments. Hier sind allerdings die zu erwartenden Renditen in den vergangenen Monaten stetig gesunken. Vor allem bei Bankprodukten wie etwa Tagesgeld ist oft nicht einmal mehr ein Zinssatz über der aktuellen Inflationsrate zu erzielen.

Die Immobilie als Geldanlage.
Trübe Aussichten als für Kapitalanleger, die nicht langsam zusehen möchten wie ihr erwirtschaftetes Geld stetig an Wert verliert. Immer mehr Anleger weichen deshalb auf das so genannte Betongold, die Immobilie aus. Niedrige Hypothekenzinsen und ein geringes, überschaubares Risiko sind hier die Argumente der Verkäufer. Dennoch gibt es einige wichtige Aspekte beim Kauf von Anlage Immobilien zu beachten.

Welche Objekte kommen in Frage?
Bei einer Immobilie, die hauptsächlich als Geldanlage genutzt wird, kommt es vor allem auf deren Lage an. Letztendlich ist die Vermietbarkeit der Wohnung oder des Hauses der entscheidende Faktor für den Kauf. Neben der Lage der Immobilie spielen auch noch die Verkehrsanbindung und die Größe eine wichtige Rolle. Zudem sollten die zu erwartenden Mieteinnahmen nicht allzu optimistisch eingeschätzt werden.

Toplage Berlin
Ein Blick in einen Mietspiegel, den inzwischen nahezu jede größere Kommune zu Verfügung stellt, gibt Aufschluss welche Mieterträge zu erwarten sind. Vor allem Objekte in Ballungsgebieten und Großstädten wie etwa Berlin versprechen den potenziellen Anlegern lukrative Erträge.

Es gibt sehr viele Argumente die für den Kauf einer Immobilie in Berlin sprechen. Berlin wächst auch in der Zukunft im Bereich der Wirtschaft. Viele Start-ups wählen Berlin als ihren Firmensitz und schafften dort gerade für junge Leute Arbeitsplätze. Aber auch international Großfirmen aus dem Bereich High-Tech und Informatik bevorzugen Berlin als Tor in die aufstrebenden osteuropäischen Märkte. Berlin bietet Besuchern durch seine Vergangenheit und den vielen Sehenswürdigkeiten ein ganz besonderes Flair. Kunst- mode- und musikinteressierte Menschen kommen hier voll auf ihre Kosten. Ein zusätzlicher Vorteil ist die verkehrsgünstige Anbindung und die Lage im Herzen Europas. Die Immobilienpreise in Berlin sind zwar auf den ersten Blick eher hoch, jedoch im Vergleich zu anderen europäischen Städten wie Paris oder auch London immer noch moderat.

Interessierten Kapitalanleger, die nach Immobilienangeboten in Berlin suchen, sollten sich auf der Seite von www.topimmobilienxl.de genauer umsehen. Hier gibt es umfassende Informationen und eine große Anzahl von Immobilienangeboten in Berlin.

Auf die Risiken achten
Die Geldanlageform Immobilie hat viele Vorteile, jedoch gibt es auch Risiken. So können fest geplante Einnahmen auch einmal schnell ausbleiben. Das ist dann der Fall wenn etwa der Mieter in finanzielle Schwierigkeiten gerät oder nach einem Auszug nicht rechtzeitig ein geeigneter neuer Mieter gefunden werden kann. In manchen Fällen können die kalkulierten Mieten nicht in der angegebenen Höhe realisiert werden. Um hier nicht selbst in Zahlungsschwierigkeiten zu geraten, ist es sinnvoll die monatliche Kreditrate nicht zu hoch zu wählen und gegebenenfalls genügend Eigenkapital mit in die Finanzierung einzubringen.

Kommentare sind geschlossen.