Finanzwiki-Blog.de

News aus der Welt der Finanzen

Festgeld – Vorteile und Infos

Der sinkende Leitzinssatz durch die Europäische Zentralbank wirkt sich zeitnah und direkt auf die Verzinsung von Sparguthaben aus. Daher gilt es, die günstigste Auswahl unter den angebotenen Anlageformen zu treffen.

Verschiedene Laufzeiten bei verschiedenen Zinssätzen
KreditFür konventionelle Sparbücher gelten derzeit mickrige Zinsen im Zehntelprozentbereich. Dies bedingt zudem eine Kündigungsfrist, die zwar nicht eingehalten werden muss, jedoch bei vorzeitiger Kündigung Abschläge verlangt. Eine etwas attraktivere Art des Sparens ist die Anlage in Festgeld. Der Begriff erklärt fast selbst, worum es sich dabei handelt: Ein zuvor festgelegter Geldbetrag wird auf ein Sparbuch eingezahlt und kann innerhalb einer ebenfalls festgelegten Frist nicht wieder abgehoben werden. Dabei steigen die Zinssätze mit der Laufzeit proportional. Nach Ende der Frist wird aus dem Festgeld eine gewöhnliche Sparbucheinlage zu weit niedrigen Zinsen, sofern nicht ausdrücklich eine Verlängerung vereinbart worden ist.

Vorteile beim Festgeld
Grundsätzlich wird die Anlage in Festgeld im Vergleich zu herkömmlichen Sparbüchern höher verzinst. Der Grund liegt in der Gewissheit der Bank, mit dem Geld in der festgelegten Zeit zuverlässig arbeiten, das heißt, zu weit höheren Kreditzinsen weiterverleihen zu können. Je langfristiger das Festgeld beim Geldinstitut angelegt ist, desto länger kann damit Geld erwirtschaftet werden; dementsprechend erhöht sich der Zinssatz für den Sparer in der Regel mit jedem zusätzlichen Jahr. Vor dem Abschluss ist der Check eines Festgeldvergleichs ratsam.

Sinkt zwischenzeitlich der Leitzinssatz, kann sich der Festgeldsparer trotzdessen am ursprünglich ausgehandelten Zins erfreuen, ohne dass dieser bis zum Ende der Laufzeit verändert wird.

Nachteile beim Festgeld
Ausschließlich Sparer, die überschauen können, dass sie ihr Geld in der Anlagezeit nicht benötigen, sollten von Festgeldangeboten Gebrauch machen. Es ist ohne Kulanz des Geldinstituts rechtlich nicht möglich, die Vertragslaufzeit außerordentlich zu verkürzen.

Festgeldsparer können während der Laufzeit nicht von durch Veränderung des Leitzinssatzes bedingten Zinsanhebungen profitieren; der Zins bleibt so bestehen bzw. verändert sich lediglich in dem zum Zeitpunkt des Abschlusses vereinbarten Maße.

Kommentare sind geschlossen.