Finanzwiki-Blog.de

News aus der Welt der Finanzen

Günstige Autofinanzierung – der schnelle Weg zum Neuwagen

AutoversicherungenDie meisten Deutschen entscheiden sich bei der Anschaffung eines Neuwagens nicht für die sofortige Bezahlung des kompletten Kaufpreises, sondern finanzieren das Fahrzeug. Den Käufern stehen dabei verschieden Optionen offen, die vom normalen Ratenkredit über die sogenannte Ballonfinanzierung bis hin zum Fahrzeugleasing gehen.

Finanzierungsmöglichkeiten über den Autokredit
Die Konditionen für einen Autokredit sind in der Regel günstiger als bei einem herkömmlichen Ratenkredit. Der Grund liegt in der Struktur dieser Finanzierungsform. Im Gegensatz zum normalen Verbraucherkredit behält das Geld gebende Kreditinstitut den Neuwagen als Sicherheit. Der Fahrzeugbrief bleibt bis zur endgültigen Ablösung des Darlehens im Besitz der Bank. Kommt der Autokäufer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nach, kann das Kreditinstitut das Auto im Ernstfall einziehen und weiterverkaufen. Generell deckt der Restwert des Fahrzeugs den ausstehenden Darlehensbetrag ab. Beliebt ist die Finanzierung über die Hausbanken der Autohersteller. Die Inanspruchnahme dieser Angebote hat jedoch ihre Tücken, denn Preisnachlässe wie Barzahlungsrabatt entfallen in diesem Fall. Eine Alternative bietet der Ratenkredit von der Bank. Die Zinsen befinden sich derzeit auf einem niedrigen Niveau und wer als Barzahler auftritt, kommt nicht selten in den Genuss eines deutlichen Preisnachlasses im Autohaus. Einsparmöglichkeiten ergeben sich darüber hinaus über einen Vergleich der Bankkonditionen, wie sie das Online-Portal http://www.kreditrechner-1a.com bereitstellt.

Leasing und Ballonfinanzierung
Eine weitere Möglichkeit zur Neuwagenfinanzierung bietet das Fahrzeugleasing. Bei dieser Form zahlt der Autokäufer einen vorher definierten Betrag des Fahrzeugwertes an und wird im Anschluss mit einer vergleichsweise niedrigen Leasinggebühr monatlich belastet. Am Ende der Laufzeit, in der Regel nach drei oder vier Jahren, kann der Leasingnehmer entscheiden, ob er das Auto zurückgeben, weiterfinanzieren oder mit der Restsumme auslösen will. In letzterem Fall geht der Wagen in den Besitz des Käufers über. Nimmt der Neuwagenkäufer die sogenannte Ballonfinanzierung in Anspruch, wird beim Kauf des Autos eine Anzahlung fällig. Anschließend werden vergleichsweise niedrige monatliche Raten an das Geld gebende Kreditinstitut gezahlt. Die Kreditlaufzeit endet in der Regel nach drei Jahren mit einer deutlich höheren Schlussrate. Wer plant, seinen Neuwagen ohnehin über einen längeren Zeitraum zu fahren, findet mit einem Ratenkredit die beste Alternative zur Finanzierung. Die monatlichen Raten sind während der gesamten Laufzeit gleich hoch und am Ende geht das Fahrzeug automatisch in den Besitz des Käufers über.

Kommentare sind geschlossen.