Finanzwiki-Blog.de

News aus der Welt der Finanzen

Möglichkeiten bei negativer Schufa

Datenschutz durch AktenvernichtungIn den vergangenen Jahren nahm die Verschuldung in Deutschland kontinuierlich zu. Immer mehr Menschen können ihre laufenden Verträge nicht mehr erfüllen und geraten in Zahlungsverzug. Vor allem junge Leute und ältere Bürger sind von Überschuldung betroffen. Oft helfen keine Sanierungen in Form von Umschuldungen, vielmehr ist in vielen Fällen der Weg in die Privatinsolvenz, die einzige erfolgversprechende Lösung. Problematisch ist es bei einem Zahlungsverzug, das darunter die persönliche Bonität leidet. Nach einer Insolvenz ist es nahezu unmöglich von irgendeinem Unternehmen eine wichtige Leistung auf Rechnung zu erhalten.

Wichtige Leistungen, des täglichen Lebens.
Neben den Ausgaben für Konsum, gibt es für Verbraucher Verträge, die er in der heutigen Zeit unbedingt braucht, um am Alltagsgeschehen teilzunehmen. Selbst Vereinbarungen für Grundbedürfnisse wie Strom und Gas sind gefährdet. Vor allem auch Handy-Verträge, DSL-Verträge und auch KFZ-Versicherungen sind ohne eine entsprechende Kreditwürdigkeit nur schwer zu bekommen. Bei Abschluss erfolgt in aller Regel eine genaue Prüfung der Bonität, mit Hilfe einer so genannten Schufa-Abfrage. Fällt diese nicht zufriedenstellend aus, kann dies zu einer Verweigerung der jeweils benötigten Leistungen führen.

Was versteht man unter einer Schufa-Auskunft?
Bei der Schufa handelt es sich um die wohl einflussreichste Wirtschaftsauskunftei in Deutschland. Ursprünglich einmal als Verein gegründet, ist daraus inzwischen eine mächtige Holding geworden. Die Schufa, genauer die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, speichert inzwischen die Daten von nahezu jedem Erwachsenen im Land. Neben den persönlichen Angaben wie Namen, Wohnort und Geburtsdatum, wird vor allem das Finanzgebaren jedes einzelnen explizit festgehalten. Diese sensiblen Auskünfte werden von Banken, Versicherungen, Leasing-Gesellschaften aber auch Händler, der Schufa mitgeteilt und stehen danach anderen interessierten Unternehmen zur Auskunft bereit. Unregelmäßigkeiten bedeuten schnell eine deutliche Verschlechterung der persönlichen Bonität. Sind bestehende Zahlungsverzüge in Verbindung mit Mahnverfahren aus der Vergangenheit bekannt, kann dies zur Einschätzung führen, das auch künftige Probleme mit dem Kapitaldienst wahrscheinlich sind.

Negative Schufa – Was kann man dagegen tun?
Viele Menschen in Deutschland haben negative Merkmale in ihrer Schufa-Auskunft stehen und wissen dies gar nicht. Die Überraschung ist dann groß, wenn beantragte Dienstleistungen, wie etwa ein neuer Handy-Vertrag nicht zustande kommen. Aus diesem Grund wurde vom Gesetzgeber festgelegt, das jeder Bürger einmal im Jahr eine solche Schufa-Auskunft für sich selbst beantragen kann und das völlig kostenlos. Es wird von Seiten von Verbraucherschutzverbänden empfohlen dieses Angebot zu nutzen um späteren Irritationen vorzubeugen. Nicht immer sind die Eintragungen noch aktuell, etwas entfernen zu lassen benötigt jedoch einen gewissen Zeitrahmen. Zeit die man oft nicht hat.

Auf der anderen Seite gibt es auch die Chance trotz einer schlechten Schufa in den Genuss eines wichtigen Vertrages zu kommen. Wichtig ist es dazu, alle Möglichkeiten zu kennen. Portale wie https://trotzschufa.org/ bieten dazu reichlich Informationen.

Beispiel Handy-Vertrag
Es muss nicht unbedingt ein Vertrag über eine bestimmte Laufzeit, mit einer festen monatlichen Zahlung sein? Ein Prepaid-Tarif tut es meist auch. Zum anderen ist man flexibler, wenn sich einmal ein Tarif ändert.

Beispiel Strom-Vertrag
Hier könnte man unter Umständen auf den Tarif des Grundversorgers ausweichen bzw. zurückkehren. Einige Unternehmen bieten zudem an eine jährliche Vorauszahlung zu leisten. Hier sollte man jedoch Vorsicht walten lassen und nur mit renommierten Anbietern zusammenarbeiten. Auch die Möglichkeit eine Kaution zu hinterlegen kann manchmal eine Lösung sein.

Insgesamt können mit fundierter Kenntnis der Sachlage, trotz negativer Schufa-Merkmale viele Verträge dennoch realisiert werden.