Finanzwiki-Blog.de

News aus der Welt der Finanzen

Sichere Anlage: Festgeld

| Keine Kommentare

Das Festgeld steht wie kaum eine andere Form der Geldanlage für Sicherheit und Berechenbarkeit. Spareinlagen auf dem Festgeldkonto werden durch die gesetzliche Einlagensicherung geschützt. Zusätzlich haften die Banken untereinander in verschiedenen Einlagensicherungsfonds für die Einlagen ihrer Kunden.

Zumindest Festgeldbeträge bis zu 100.000 Euro je Anleger sind bei deutschen Kreditinstituten vollständig abgesichert. Im Falle einer Bankenpleite bekämen die Anleger ihr Geld zurück. Das Festgeld hat aber mehr als nur Sicherheit zu bieten, es lockt auch mit vergleichsweise hohen Zinsen. In der Regel liegen die Festgeldzinsen über dem Zinsniveau von Tagesgeld, Bundesschatzbriefen, Bundesanleihen,. Lebensversicherungen und ähnlich sicheren Geldanlagen.

Bei der Festgeldanlage zahlt der Sparer einen fixen Betrag auf das Festgeldkonto ein und legt es für Dauer von einem bis hinzu zehn Jahren an. Dabei sind Mindestbeträge zu beachten, die meisten Banken verlangen zwischen 2500 oder 5000 Euro. Bis zum Ende der Laufzeit kann der Anleger über die Einlage nicht mehr verfügen, ein vorzeitiger Zugriff ist allenfalls in finanziellen Notlagen möglich und geht zumeist mit dem Verlust der Zinserträge einher.

Über den gesamten Zeitraum hinweg wird das Kapital zu einem eingangs vereinbarten Festzins verzinst. Es gilt den Zeitpunkt, die Verzinsung und die Laufzeit der Festgeldanlage mit Bedacht zu wählen, schließlich kann sich das allgemeine Marktzinsniveau jederzeit verändern – während die Verzinsung der laufenden Anlage konstant bleibt. In Hochzinsphasen sind lange Laufzeiten optimal, während bei steigenden Leitzinsen kürzere Anlagefristen sinnvoller sind.

Zinserträge aus Festgeldanlagen unterliegen der Abgeltungssteuer, aus diesem Grund kann es günstiger sein Angebote mit jährlicher Zinskapitalisierung zu bevorzugen. Eine einmalige Ausschüttung zum Laufzeitende kann leicht den Sparerfreibetrag übersteigen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*