Finanzwiki-Blog.de

News aus der Welt der Finanzen

Tagesgeldkonten auf dem Prüfstand

| Keine Kommentare

Was ist eigentlich ein Tagesgeldkonto?
Eine Untersuchung stellte fest, dass auch im Jahr 2011 noch immer mehr als 50 Prozent aller Deutschen ein Sparbuch verwenden, um Geld anzulegen. Dieses Ergebnis überrascht, denn es bedeutet, dass die meisten Bundesbürger ihr Geld schlechter anlegen als sie müssten.

Würden sie stattdessen auf ein Tagesgeldkonto, das in heutiger Zeit jedes Finanzinstitut anbietet, vertrauen, hätten sie ebenfalls die klassischen Vorteile eines Sparbuchs: Sie könnten täglich über ihre Anlage verfügen und wüssten jederzeit, wie viel Geld sich in ihrem Depot befindet. Ein Tagesgeldkonto lässt sich sogar online verwalten. Der entscheidende Nachteil eines Sparbuchs gegenüber eines Tagesgeldkontos ist die Verzinsung: Während Sparbücher im Schnitt einen Prozent Wertsteigerung der Anlage bieten, kommt man mit einem Tagesgeld leicht auf mehr als zwei Prozent. Drastisch ausgedrückt: Sparbuchsparer verlieren aufgrund der Inflationsrate sogar Geld, während die Benutzer eines Tagesgeldkontos den Wert ihrer Anlage vergrößern.

Ist ein Tagesgeldkonto sicher?
Die größte Angst, die deutsche Sparer in Zeiten in der weltweiten Finanzkrise haben, dreht sich um die Sicherheit ihrer Anlage. Die Furcht ist verständlich, aber unbegründet. Wer sein Geld in Deutschland auf einem deutschsprachigen Tagesgeldkonto anlegt, der kann auf der Internetplattform in Erfahrung bringen, wie die Einlagen geschützt werden. Meist sind die Geldhäuser wenigstens Mitglied im Bundesverband der deutschen Banken, der jede Anlage bis zu einer Höhe von 250.000 Euro absichert. Der deutsche staatliche Einlagensicherungsfonds schützt zudem die Gelder bis zu einer Höhe von 100.000 Euro. Bis heute hat kein Sparer, der sein Geld bei einer Bank anlegte, die bei einem der beiden Fonds Mitglied ist, auch nur einen Cent verloren.

Wie findet man das beste Tagesgeldkonto?
Wer sich für ein Tagesgeldkonto interessiert, der möchte verständlicherweise das Angebot mit den höchsten Zinsen finden, das am sichersten ist. Dafür gibt es im Internet sehr viele Portale beispielsweise
Tagesgeld-Angebote.de oder auch Tagesgeld.EU, die Vergleiche aufzeigen und auch über die Details der jeweiligen Angebote informieren. Wer diesen Informationen alleine nicht traut, der kann zudem die Reputation der jeweiligen Anbieter über eine Suchmaschinenrecherche überprüfen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*